Mein Standort
Berlin

Standart-Standort:

Berlin
In der Nähe GuideMaps-Ansicht anzeigen
Kloster Langwaden
Kloster / Klöster / Abteien
Postfach 200 320, 41516 Grevenbroich
  • /
  • Suche /
  • Kloster Langwaden
Firmenlogo von Kloster Langwaden

GrevenbroichKloster Langwaden

Keine Bewertungen.Jetzt bewerten
Postfach 200 320, 41516 Grevenbroich
    Der Orden
    Grundlage des Zisterzienserlebens ist die Mönchsregel des heiligen Benedikt von Nursia, die Spiritualität der Zisterzienserväter sowie die Konstitutionen des Ordens aus den Jahren 1969 bzw. 2000.

    Entstanden ist die monastische Bewegung von Citeaux 1098 im burgundischen mit der Gründung des "Neuklosters" durch Robert von Molesme, Alberich und Stephan Harding. Die eigentliche Gründung des Ordens geht auf das Jahr 1119 mit der päpstlichen Approbation der "carta caritatis" zurück.

    Bekanntester Zisterzienser ist jedoch Bernhard von Clairvaux. Er sieht das Kloster als "Schule der Liebe". Er schrieb auch für seine Klöster die Nüchternheit von Architektur und Kirchenausstattung vor und war dadurch epochen-prägend. Seiner Predigtgabe verdankte der Orden seine größte Ausbreitung in Europa; das 12. Jahrhundert wird auch das "bernhardinische Jahrhundert" genannt. Auf seinen Predigtreisen kam er auch in unsere Region, so nach Brauweiler, Köln und Jülich. Er starb 1153.
    Der Zisterzienserorden in der Gegenwart

    Der Orden besteht heute aus dem Zusammenschluss rechtlich selbständiger Abteien und Priorate, den Kongregationen. Oberer einer Abtei ist der Abt, der eines Priorates der Prior. Der Status eines Klosters ist abhängig von der Anzahl der Mönche mit feierlicher Profess; so sind 12 Mönche notwendig, um als Abtei anerkannt zu werden.

    Das Kloster Langwaden ist ein rechtlich selbständiges Priorat. Da es keiner Kongregation angehört, ist der Herr Generalabt unser Vaterabt. Seit 2010 bekleidet Dom Mauro Giuseppe Lepori OCist dieses Amt; er residiert im Generalatshaus auf dem Aventin in Rom.

    Gott, Du mein Gott,
    Dich suche ich

    Ein Blick in unsere Ordensgeschichte zeigt, dass weder Lebensalter noch gesellschaftliche Stellung ausschlaggebende Kriterien für einen Klostereintritt sind. Die Berufung zum Zisterzienserleben zeigt sich vielmehr in der individuellen Neigung und Eignung. Wer sich für das Klosterleben interessiert, kann im persönlichen Gespräch mit Pater Prior und durch Gastaufenthalte im Kloster seine Berufung überprüfen und die Klostergemeinschaft kennen lernen. Unabdingbare Voraussetzung für einen Klostereintritt ist die ernsthafte Suche nach Gott, die Zugehörigkeit zur römisch-katholischen Kirche und eine grundsätzliche psychische und körperliche Gesundheit. Nichts soll dem Ruf Jesu in seine Nachfolge im Wege stehen; deshalb stellen wir diese Bedingungen an jeden Interessenten.
    Die verschiedenen Stufen bis zur Ablegung der Feierlichen Gelübde

    Der Interessent lernt durch das persönliche Gespräch mit Pater Prior und durch Gastaufenthalte das Kloster kennen. Er nimmt an den Gebetszeiten des Konventes teil und arbeitet in einem Arbeitsbereich des Klosters mit. Er kehrt nach seinen Gastaufenthalten immer wieder in sein Alltagsleben zurück und prüft so seine Berufung. Der Konvent kann sich ein erstes Bild vom Interessenten machen.

    Nachdem der Interessent einen ersten Einblick in das Kloster gewonnen hat, kann er den Prior bitten, in das Postulat aufgenommen zu werden. Der Postulant wohnt in der Klausur und nimmt am Gemeinschaftsleben teil, um seine Berufung zu klären. Der Postulant übernimmt einige Wochendienste in der Klausur. Als äußeres Zeichen erhält der Postulant einen schwarzen Talar. Der Postulantenstatus kann jederzeit von beiden Seiten beendet werden.

    Mit der Einkleidung endet das Postulat. Der Postulant wird zum Novizen, indem er das weiße Ordensgewand und einen Ordensnamen erhält. Im Noviziatsunterricht wird der Novize intensiv in das Ordensleben eingeführt. Er übernimmt weitere Wochendienste. Das Noviziat kann ebenfalls jederzeit von beiden Seiten beendet werden.

    Ist im Novizen die Entscheidung gereift, sich durch die Gelübde an Gott und an das konkrete Kloster zu binden, legt er nach zwei Jahren die zeitliche Profess für drei Jahre ab. Er erhält statt dem weißen ein schwarzes Skapulier zum Ordenshabit. In dieser Zeit übernimmt der Jungprofesse mehr Verantwortung in einem ihm zugewiesenen Arbeitsbereich. In dieser Zeit beginnt gegebenenfalls ein Studium oder eine Ausbildung für seine spätere Tätigkeit im Kloster. Sowohl intellektuelle als auch handwerkliche Fähigkeiten werden im Kloster gebraucht. Auch die zeitliche Profess kann von beiden Seiten formlos beendet werden.

    Mit dem Ablegen der feierlichen Gelübde, der so genannten feierlichen Profess, wird der Mönch Vollmitglied des Ordens. Wer Theologie studiert hat, kann dann die Diakons- und Priesterweihe empfangen.
    "Feierlich" wird diese Profess deshalb genannt, weil der Ritus öffentlich vor der versammelten Gemeinde stattfindet und die Profess im Namen der Gesamtkirche abgelegt wird.

    Mönch sein

    Tag für Tag verharren sie einmütig im Gebet, brechen in ihren Häusern das Brot und leben miteinander in der Gemeinschaft und Einfalt des Herzens.

    Vgl. Apostelgeschichte, Kapitel 2 Vers 46

    Kraft finden

    Klopf an, dann wird dir geöffnet. Suche, dann wirst du finden.
    Bitte , dann wird dir gegeben.

    Vgl. Lukasevangelium Kapitel 11, Vers 9

    Obdach geben

    Wenn bei dir ein armer lebt, irgendeiner deiner Brüder in irgendeinem deiner Stadtbereiche in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt dann sollst du nicht hartherzig sein und du sollst deinem armen Bruder deine Hand nicht verschließen. Du sollst ihm deine Hand öffnen und ihm helfen.

    Vgl. Buch Deuteronomium Kapitel 15, Vers 8a
    Anbieter kontaktieren
    Kontakt für:
    41516Grevenbroich
    Mit dem Abschicken des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzbestimmung.
    Zum Anbieter navigieren
    Zum Standort der Filiale:
    Postfach 200 320,41516Grevenbroich
    Der Anbieter hat einen Standort
    Postfach 200 320, 41516 Grevenbroich
    Für dieses Unternehmen wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
    Eigene Bewertung abgeben
    • sehr gut
    Mit dem Abschicken des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzbestimmung.
    Finde hier die wichtigsten Informationen zum Unternehmen auf allgemeine-seoauskunft.

    Kloster Langwaden, auf Allgemeine SEO Auskunft ist Dein Ansprechpartner in der Nähe, für den Bereich Kloster / Klöster / Abteien in Grevenbroich

    Das Unternehmen hat seinen Sitz in 41516, Grevenbroich, Postfach 200 320 und ist unter der Rufnummer +49 (0)2182 - 880 20 zu erreichen.
    Alternativ hast Du die Möglichkeit, das obenstehende Kontaktformular zu nutzen.


    Profitiere von der Erfahrung im Bereich Kloster / Klöster / Abteien.


    Kontaktiere Kloster Langwaden, wenn Du Fragen hast, oder Dir folgende Leistungen zusagen.


    Das Unternehmen bietet Dir: Ordensgemeinschaften, Zisterzienser.


    Ähnliche Unternehmen in Deiner Umgebung gesucht?
    Klicke hierzu eine Unternehmensleistung an, die Dich interessiert und finde neue Lieblingsunternehmen in Deiner Region auf Allgemeine SEO Auskunft.


    Technische Probleme?
    Solltest Du Probleme haben beim Aufrufen eines Eintrages, freuen wir uns, von Dir hören zu dürfen.
    Wir helfen Dir gerne weiter.


    Allgemeine SEO Auskunft steht Dir bei technischen Problemen, allgemeinen Fragen oder Anregungen zu folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung:
    Montag bis Donnerstag:
    08:00 - 16:00 Uhr
    Freitag:
    08:00 - 14:00 Uhr

    Copyright 2022 - Allgemeine SEO Auskunft
    Standort für lokale Suche freigeben
    Verpasse kein Unternehmen in Deiner Umgebung! Lege Deinen Standort fest und verpasse nicht interessante Unternehmen aus Deiner Umgebung für Dich zu entdecken.